Piancellissimo .....

 

steht für erlesene Gipfelwerke der DUO-Literatur für Cello und Klavier.  Damit sind bei Weitem nicht nur die bekannte, gängige Literatur gemeint, sondern die beiden Brüder setzen sich auch für  Entdeckenswertes Neues oder zu Unrecht Vergessenes ein. 
 

 

Klaus-Dieter Brandt studierte Violoncello und historische Aufführungspraxis in Köln,

Frankfurt, Louvain und Paris.Nach dem Solistendiplom entwickelte sich rasch eine Karriere im Breich der sogenannten „alten Musik“. Er konzertiert als Solocellist der Musica Antiqua Köln, der Wiener Akademie, L'arpa festante und als Kammermusikpartner z.B. von Nils Mönkemeyer und Riccardo Minasi weltweit. Zahlreiche Aufnahmen bei der Deutschen Grammophon, Emi, Sony und Ars dokumentieren seinen künstlerischen Weg. Sein derzeitiger künstlerischer Schwerpunkt liegt in der Spieltechnik und musikalischen Ästhetik des 19. Jahrhunderts. In den letzten Jahren entstanden Ersteinspielungen der Cellokonzerte von Carl Friedrich Abel und Christian Ernst Graf (Ars 2010) und Johann Benjamin Gross und Julius Rietz (Ars 2013).